Wahrsagekarten > Astrologie Kartenlegen, Hellseherin, Wahrsagen
Anzeige

Ein Blick in die Sterne verrät zukünftige Ereignisse

Die Sterne, während sie für sie für die einen lediglich unzählige Leuchtpunkte und romantische Kulisse an lauen Sommerabenden darstellen, sind sie für andere bereits seit vielen Jahrtausenden unentbehrliche Wegweiser geworden. So hat sich die Astrologie, mit Kartenlegen kombiniert, ganz darauf verschrieben, den Ratsuchenden die Möglichkeit zu bieten, hilfegebende Informationen zu erhalten.

Wenn Astrologie und Abzocke in eine Schublade geworfen werden

Die Astrologie, das Kartenlegen, aber auch das Hellsehen und das Wahrsagen werden heute immer häufiger im gleichen Atemzug genannt. Wer aber ein wenig kritisch einen Blick hinter die Kulissen wirft, wird schnell feststellen, dass die Astrologie und das Kartenlegen nur wenig mit den Tätigkeiten gemein haben, die so manch ein schwarzes Schaf dieser Branche anzubieten versucht. Die Astrologie und das Kartenlegen sind keine angeerkannten Berufe. So darf jeder, der sich in diesem Metier betätigen möchte, als Astrologe bezeichnen. Die Astrologie und das Kartenlegen lassen sich ebenso wie das Wahrsagen durch eine Hellseherin wissenschaftlich nicht belegen, einige der bekannten Wahrsager haben in der Vergangenheit Ereignisse vorher gesagt, die letztendlich nicht eingetroffen sind. Böse Stimmen würden es sogar als Versagen bezeichnen. Im gesamten Bereich der Esoterik sind zahlreiche, oft zwielichtige und dubiose Anbieter von Astrologiekursen zu finden und oft ist es schwer, eine seriöse Hellseherin, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihren Klienten im Rahmen einer qualifizierten Lebensberatung wahrsagen zu können, von einem Gauner und Betrüger zu unterscheiden. Diese Tatsache und auch der fehlende wissenschaftliche Beweis haben dazu geführt, dass die Astrologie sowie das Kartenlegen in der heutigen Zeit nur noch selten als ernsthafte und seriöse Arbeit angesehen werden. Und so wird es für den Ratsuchenden, der sich wahrsagen lassen möchte, als auch für denjenigen, der die Astrologie erlernen will, immer schwerer, qualifizierte Angebote zu finden. Die Gefahr, einfach abgezockt zu werden, ist nicht erst in den letzten Jahren und durch die Verbreitung der Astrologie und dem Kartenlegen im Internet stark angestiegen.

Ein Blick in die Geschichte

Wie bereits erwähnt, ist der Wunsch der Menschen, einen Blick in die Zukunft zu erhaschen, so alt wie die Menschheit selbst. So war die Astrologie noch vor dem Kartenlegen oder anderen Methoden der neuen Zeit, die sich mit dem Wahrsagen beschäftigen, bekannt. Die Bezeichnung Astrologie entstammt dem griechischen Sprachgebrauch und setzt sich aus den Wörtern „Stern“ und „Lehre“ zusammen. In ihr werden die Lehren vereint, die sich mit den Positionen der Himmelskörper, den damit verbundenen Ereignissen und Persönlichkeitsmerkmalen von Menschen beschäftigen. Auch das Wahrsagen und die Hellseherin sind bereits seit vielen Jahrtausenden oft eng mit der Astrologie verknüpft. So zählen beispielsweise die Priesterinnen des Orakels von Delphi, die im antiken Griechenland zahlreiche Ereignisse vorhersagten zu den noch heute bekanntesten Stätten im Rahmen der Weissagung.

In allen Epochen der Geschichte ist die Hellseherin, die ihre Dienste in allen Gesellschaftsschichten anbietet, anzutreffen. Einige Damen haben in der Geschichte deutliche Spuren hinterlassen. So ist für all diejenigen, die mit der Esoterik und dem Wahrsagen vertraut sind, Marie Anne Lenormand ein sehr bekannter Name. Nach ihr wurde unter anderem ein Kartendeck benannt, und auch während der Französischen Revolution verkehrte sie mit einigen namhaften Personen, um ihnen zukünftige Ereignisse anzukündigen.

Das Wahrsagen und die Kirche

Ähnlich wie das Wahrsagen ist auch der religiöse Glaube ein fester Bestandteil aller Kulturen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Religion im Einzelnen nun ausgeübt wird. Allerdings zeigen sich die meisten der religiösen Lehren unterschiedlich ablehnend gegenüber den Praktiken der Hellseherin und der Astrologen. Während die katholische Kirche das Wahrsagen, die Astrologie oder das Kartenlegen in all seinen unterschiedlichen Erscheinungsbildern regelrecht zu verdammen scheint, zeigen sich protestantische Kirchen und andere Glaubensrichtungen deutlich toleranter gegenüber dem Bedürfnis der Menschen, einen Blick in die Zukunft zu erhaschen.

Viele Menschen, die sich der Dienste einer Hellseherin im Rahmen einer Lebensberatung bedienen, bringen den Glauben an diese paranormalen Phänomene und die Theologie ohne Probleme mit einander in Einklang. Und so wird es auch niemanden verwundern, dass trotz aller technologischer Entwicklungen und Fortschritte Religion und das Wahrsagen auch in Zukunft in unseren Gesellschaften Bestand haben wird.



Anzeige