Wahrsagekarten > hellsichtiges Kartenlegen, Lenormandkarten legen, Kartenlegen
Anzeige

Shop Info

Liebe Besucher dieser Webseite!

Der Online-Abo Shop wird derzeit überarbeitet. Wenn Sie sich für ein Abo mit Zugang auf die Kartenlege-Bibliothek interessieren, können Sie den bereits überarbeiteten Shop und alle modernisierten Module auch auf

www.waldfee.net erhalten

Ein Blick in die Zukunft

Der Wunsch, einen Blick in die Zukunft zu erhaschen ist so alt wie die Menschheit selbst. Bereits in den frühen Stunden der menschlichen Geschichte wurde von Schamanen und Medizinmännern versucht, einen Ausblick auf zukünftige Ereignisse zu erhaschen. Gleich dem Wandel und der Entwicklung der Kulturen und verschiedenen Gesellschaften hat sich auch die Zukunftsdeutung mit ihren unterschiedlichen Methoden sehr stark verändert. Waren es noch in der Antike oftmals Knochen oder gar Eingeweide von Opfertieren, werden heute in erster Linie Spielkarten für ein hellsichtiges Kartenlegen herangezogen. Konsultiert man eine der gängigen Suchmaschinen in Deutschland und startet unter den Suchwörtern „hellsichtiges Kartenlegen“ eine Suche, so wird man mit Sicherheit zahlreiche Kartenleger finden, die ihre Dienste in der virtuellen Welt anbieten.

Das hellsichtige Kartenlegen – Unterhaltung oder Lebensberatung?

Das hellsichtige Kartenlegen – von vielen wird diese Art der Zukunftsvorhersage belächelt und so manch einer wird seinen Wahrheitsgehalt und die Möglichkeit, einen Blick auf zukünftige Ereignisse zu werfen, sogar als blanken Unsinn abtun. Dennoch kann diese Art der Zukunftsvorhersage bei vielen Entscheidungen im Leben Rat und Hilfestellung bieten. Ein hellsichtiges Kartenlegen, für das je nach Legesystem und der persönlichen Vorlieben des Kartenlegers unterschiedliche Kartendecks zur Anwendung kommen, sind eine ganz besondere Art der Lebensberatung. Natürlich ist ein gewisser Unterhaltungswert nicht zu übersehen. Diese Tatsache haben sich nicht nur verschiedene Sendeanstalten zu Nutzen gemacht. Auch in den Printmedien kann man nicht nur zum Jahreswechsel die unterschiedlichsten Formen der Zukunftsdeutung für die verschiedenen Stern- oder Tierkreiszeichen aus astrologischer Sicht finden. Für ein hellsichtiges Kartenlegen dagegen eignen sich Massenmedien wie das Fernsehen. Auch im World Wide Web sind die Wahrsager und Hellseher, die ein hellsichtiges Kartenlegen anbieten, immer stärker vertreten.

 

Die virtuelle Welt und das Kartenlegen online

Das Internet ist heute zu einem der wichtigsten Massenmedien geworden. Beinahe möchte man sagen, es hat die Printmedien und auch Radio und Fernsehen in einigen Bereichen erfolgreich verdrängt. Vor allem das junge Publikum fühlt sich vom World Wide Web mit seinen unzähligen Facetten stark angezogen. Zugleich bringt die Verwendung des Internets eine große Anonymität mit sich. Wer auf der Suche nach Informationen, Produkten oder Dienstleistungen ist, muss dazu längst das Haus nicht mehr verlassen. Dies gilt auch für den esoterischen Bereich und für das Kartenlegen. Online werden neben den kostenlosen Zukunftsvorhersagen auch Lebensberatungen aus allen Bereichen des Alltags, des beruflichen Lebens oder der Liebe und den zwischenmenschlichen Beziehungen vorgenommen.  So gibt es so gut wie keine Fragen, die nicht beim Kartenlegen online beantwortet werden könnten. Zugleich ist es überaus wichtig, dass der Kartenleger über eine große Portion Menschenkenntnis und sehr viel Einfühlungsvermögen verfügt.

 

Lenormandkarten und ihre Beliebtheit

Die Ursprünge der Lenormandkarten sind in Frankreich zu suchen und gehen zurück bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Als Schöpferin der Lenormandkarten, die auch heute noch häufig zum Legen und der damit verbundenen Zukunftsvorhersage verwendet werden, gilt Marie Anne Adeláide Lenormand. Die im Jahr 1772 geborene Tochter eines wohlhabenden Tuchhändlers genoss neben einer fundierten Ausbildung in einer Benediktiner-Klosterschule auch die Erziehung in den Bereichen Sprachen und beschäftigte sich zusätzlich mit der Musik, Malerei und Literatur. Schon früh beginnt Marie Anne, sich für die Wahrsagerei zu interessieren, was letztendlich sogar zu einem Schulverweis führte. Die erste Veröffentlichung von einem Deck von Lenormandkarten, die zum Legen verwendet werden können,  erfolgte allerdings erst zwei Jahre nach ihrem Tod, der 1843 durch einen ärztlichen Kunstfehler verursacht wurde. Auch heute erfreut sich das Lenormandkarten legen großer Beliebtheit. Im Fachhandel erhält man heute neben dem großen Kartendeck, das insgesamt 54 Karten umfasst, auch das sogenannte „Petit Lenormand“. In seiner ursprünglichen Verwendung wurde das Deck nur zweitrangig zum Lenormandkarten legen verwendet. Es war eher als eine Art Rennspiel gedacht, das mit zwei Würfeln gespielt wurde. Noch heute zeigen die Lenormandkarten, die man nach verschiedenen Legesystemen legen kann, meist Motive im biedermeierlichen Stil. Um eine korrekte Interpretation im Rahmen des  Lenormandkarten legen vornehmen zu können, bedarf es durch die möglichen Mehrfachdeutungen einiges an Erfahrung. Eine zunehmende Bedeutung gewinnt das Kartenlegen, das online in seinen unterschiedlichen Ausprägungen und Varianten angeboten wird. Die Anonymität erleichtert vielen Rat- und Hilfesuchenden, sich an einen seriösen Lebensberater aus diesem Metier zu wenden.

 



Anzeige