Wahrsagekarten > Kartenlegen deuten, Lenormand Kartenlegen, Kartenleger
Anzeige

Shop Info

Liebe Besucher dieser Webseite!

Der Online-Abo Shop wird derzeit überarbeitet. Wenn Sie sich für ein Abo mit Zugang auf die Kartenlege-Bibliothek interessieren, können Sie den bereits überarbeiteten Shop und alle modernisierten Module auch auf

www.waldfee.net erhalten

Der Kartenleger und sein Blick auf kommende Ereignisse

Was bringt mir meine Zukunft? Welcher Partner passt zu mir? Diese und andere wichtige Fragen bewegen den Menschen überall auf der Welt, unabhängig von der religiösen Gesinnung, des gesellschaftlichen und finanziellen Status. In der Vergangenheit war es durchaus üblich, um eine Antwort auf diese Fragen zu erhalten, einen Wahrsager oder Hellseher zu kontaktieren. Immer wieder berichtet die Geschichte in allen Epochen von herausragenden Persönlichkeiten, die sich der Wahrsagerei verschrieben haben. Einer dieser großen Namen, der auch heute noch in der Esoterik-Szene überaus bekannt ist, ist Marie Anne Lenormand. Nach ihr wurde ein spezielles Kartendeck, das zum Kartenlegen verwendet wird, benannt. Sie konnte nicht nur mehrere Herrscher zu ihrem Kundenkreis zählen, ihre Deutungen, die sie beispielsweise den führenden Köpfen der Französischen Revolution aus ihren Karten las, sollten sich bewahrheiten.

Das Lenormand Kartenlegen heute

Bevor das Internet eine derartige Verbreitung fand, wie es heute der Fall ist, war es üblich, einen Kartenleger persönlich aufzusuchen, um von ihm eine Zukunftsvorhersage zu erhalten. Auch eine telefonische Beratung war zu dieser Zeit bereits möglich, steckte aber noch in den Kinderschuhen. Kartenleger bieten heute nicht nur in der virtuellen Welt des Internets ihre professionellen Dienste an. Aber auch eine telefonische Beratung oder sogar per SMS ist heute äußerst beliebt. Die Vorteile für einen Ratsuchenden liegen klar auf der Hand. Die modernen Medien ermöglichen, dass eine gewisse Anonymität herrscht. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Kartenleger nun Zigeunerkarten, das Tarot oder das nach Lenormand Kartenlegen bevorzugt.

Deuten der Symbole

Je nachdem, welches Kartendeck und welche Legesysteme zum Kartenlegen verwendet werden, gestaltet sich das Deuten der Symbole. Einige der Wahrsagekarten lassen durchaus Mehrfachdeutungen zu. Das bedeutet, dass der Kartenleger, möchte er das Kartenlegen richtig und seriös deuten, über einen entsprechenden Erfahrungsschatz in diesem Bereich verfügen sollte. Vor allem für die Einsteiger in dieses Metier kann das Internet wertvolle Hilfestellung beim Lenormand Kartenlegen bieten. Umfangreiche Information, die sowohl die Person Marie Anne Lenormand, als auch die mit ihr verbundenen Karten umfasst, als auch wertvolle Informationen zu den Karten, den Deutungsmöglichkeiten und den vielen verschiedenen Varianten an Decks, die nicht nur in der virtuellen Welt angeboten werden, sind im Internet zu finden. Noch heute erfreut sich das nach Lenormand praktizierte Kartenlegen großer Bedeutung und einer dementsprechend weiten Verbreitung. Beim Kartenlegen deutet der Kartenleger nicht nur Dinge, die sich zukünftig ereignen werden. Auch bereits vergangene Geschehnisse und die Gegenwart liegen im Fokus des Kartenlegers.

Fragen und Antworten

In der Regel verwenden Kartenleger, die das nach Lenormand ausgelegte Kartenlegen praktizieren, ein Deck, das insgesamt 36 Karten umfasst. Nicht nur seine im biedermeierlichen Stil gehaltenen Darstellungen weißen ein solches Deck auf die im 19. Jahrhundert liegenden Wurzeln hin. Neben den kleinen und sehr häufig verwendeten Karten, die nach der französischen Wahrsagerin benannt wurden, gibt es auch noch die „großen“ Lenormandkarten. Diese Decks setzen sich aus insgesamt 54 Einzelkarten zusammen. Das Kartenlegen und das damit verbundene Deuten der einzelnen Symbole stellen Kartenleger durchaus vor entsprechende Herausforderungen. Neben den Grundbedeutungen der einzelnen Karten kommen noch weitere Möglichkeiten der Interpretationen hinzu. Es gibt kaum Fragen, die nicht durch Kartenlegen und dem Deuten der verschiedenen Symbole und Abbildungen beantwortet werden könnten. So umfassen die klassischen Themengebiete meist Fragen, die sich um Liebe und Beziehung, um Beruf und finanzielle Belange drehen. Selbst die Suche nach einem geeigneten Partner kann mit Hilfe der Karten vielleicht in die richtigen Bahnen gelenkt werden.

Die Antworten, die der Ratsuchende, der Fragesteller von einem Kartenleger erhält, stellen immer eine Interpretation der verschiedenen Symbole und ihrer Beziehung zueinander dar. Wenngleich es möglich ist, beim Kartenlegen jede Karte einzeln zu deuten, stehen alle Karten doch in einer Beziehung zueinander. So beeinflussen sich die umliegenden Karten bei einer Legung, selbst eine Negierung ist nicht ausgeschlossen. Aufmerksam muss der Kartenleger daher alle Einflüsse in seine Interpretation mit einbeziehen, um ein korrektes Ergebnis zu erhalten. Schon auf den ersten Blick auf die Kartenvielfalt macht deutlich, dass das Kartenlegen und das Deuten der verschiedenen Symbole und ihrer Beziehungen zu einander durchaus eine Wissenschaft für sich darstellt, die aber von akademischer Seite bis heute noch keine Anerkennung erfahren hat. Wie bei allen anderen Methoden der Zukunftsdeutung ist es noch  nicht gelungen, einen wissenschaftlichen Nachweis zu erbringen. Dennoch sind unzählige Menschen überall auf der Erde überzeugt, dass die Karten ihnen die Zukunft vorhersagen können.



Anzeige