Wahrsagekarten > Marie Anne Lenormand – ein außergewöhnliches Leben

Marie Anne Lenormand – ein außergewöhnliches Leben

Wer sich heute mit der Wahrsagerei beschäftigt, wird früher oder später auch auf den Namen Marie Anne Lenormand stoßen. Geboren wurde Marie Anne, die auch für die sogenannten Lenormandkarten namensgebend war, am 27. Mai 1772 in der Region  Basse-Normandie. Das in eine Kaufmannsfamilie hinein geborene Mädchen besuchte in ihrer Heimatstadt eine von Benediktinerinnen geführte Klosterschule. Neben der Literatur, Musik, der Malerei und den Sprachen hatte es insbesondere die Wahrsagerei dem jungen Mädchen angetan. Dies allerdings sehr zum Missfallen der Klosterschwestern. 1781 sagte sie die Absetzung der damaligen Äbtissin voraus. Als diese Voraussage dann eintraf, führte dies zum Eklat und die junge Frau wurde der Schule verwiesen. Dies war aber erst der Beginn eines sehr bewegten Lebens, das zu jederzeit von der Wahrsagerei geprägt war. So stellt beispielsweise das Treffen unter anderem mit Robespierre und Saint-Just, die zusammen mit Marat zu den einflussreichsten Männern der Französischen Revolution galten, einen der Meilensteine in ihrer Wahrsage-Karriere dar. Selbst die französische Kaiserin Joséphine und verschiedene andere politische Größen in Europa zählten zu dem Kundenkreis von Marie Anne. Am 25. Juni 1843 beendete der Kunstfehler eines Arztes ihr spektakuläres und aufregendes Leben.

Auch wenn die medial veranlagte Frau selbst nie Lenormandkarten für ihre berufliche Ausübung verwendete, wurden diese besonderen Karten nach ihr benannt. Es wird vermutet, dass sie vermutlich die Kartendecks von Jean Francois Aliette verwendete. Wer heute Lenormand Karten legen möchte, kann dafür ein Lenormandkarten Deck mit 36 oder 54 Karten verwenden. Wie bereits erwähnt, verwendete Lenormand für ihre Weissagungen Karten von Aliette. Nach ihrem Tod veröffentlichte der Künstler dann die ersten Lenormandkarten.

Deutung

Auch wenn das Lenormand Karten legen im Bereich der Wahrsagerei und auch der Esoterik angesiedelt ist, handelt es sich bei den Lenormandkarten um ein Kartenspiel. Das kleine Deck der Lenormandkarten, das vor allem im deutschsprachigen Raum sehr weit verbreitet ist, umfasst insgesamt 36 Karten, die die unterschiedlichsten Grundbedeutungen rund um das tägliche Leben mit sich bringen. Um die Lenormandkarten deuten zu können, bedarf es ein wenig der Übung, da die verschiedenen Karten für die unterschiedlichsten Lebensbereiche eingesetzt werden können.

Die Zukunftsvoraussage und auch das Lenormand Karten legen erfreuen sich heute großer Beliebtheit. War es in der Vergangenheit notwendig, den Wahrsager, der die Lenormandkarten zu deuten vermochte, persönlich aufzusuchen, vollzieht sich in vielen Fällen das Lenormand Karten legen sehr viel anonymer. Derjenige, der Fragen über seine Zukunft stellen möchte, kann sich zu diesem Zweck im Internet anonym und unerkannt die Lenormand Karten legen lassen. Auch der Kauf von schönen und hochwertigen Lenormandkarten ist im World Wide Web in zahlreichen Online-Shops möglich.

Wenn man Lenormandkarten legen möchte

Wer Lenormandkarten selbst legen möchte, muss dazu die Bedeutung der einzelnen Karten kennen. Auch hier kann das Internet weiterhelfen. Auf zahlreichen Webseiten findet der Interessierte die Möglichkeit, Lenormandkarten deuten zu lernen. Auch die Geschichte der Lenormandkarten kann in der virtuellen Welt nachgelesen werden. Um Lenormand Karten legen und deuten zu können, sollte man sich ausreichend Zeit und Ruhe nehmen. Wichtig ist es, möchte man die Lenormandkarten deuten, ein Gefühl der Entspannung zu erzeugen. Obwohl die Symbole auf den Lenormandkarten relativ einfach gehalten sind, ist die Entspannung und die Ruhe notwendig, um durch die Symbolik eine regelrechte Geschichte entstehen zu lassen. Herz und Verstand arbeiten in diesem Fall in perfekter Harmonie zusammen. Mit zunehmender Erfahrung im Lenormandkarten deuten wird der Deuter feststellen, dass den Karten in ihren unterschiedlichen Varianten und Gestaltungsmöglichkeiten eine entsprechende Aussagekraft und Tiefgründigkeit zu Eigen ist. Für die Arbeit und das Training mit den schönen Lenormandkarten bieten Internet und Computer zahlreiche Möglichkeiten, um einfach und komfortabel virtuell die Karten legen zu können. Doch wird jeder Liebhaber von Lenormandkarten sicherlich nicht auf die gute alte Handarbeit verzichten mögen. So ist das Gefühl, das erste Mal ein noch unbespieltes Deck von Lenormandkarten zu mischen und zu legen, einfach unbeschreiblich.

Eigene Legungen

In einigen Fällen bedarf es mehreren Legungen, um zu einer bestimmten Frage oder Situation die entsprechenden Informationen zu erhalten. Doch auch beim besten Gedächtnis und bei der größten Routine im Lenormandkarten deuten kommt es dann doch unter Umständen vor, dass die vorherigen Legungen in den Hintergrund treten und ihre Deutung nicht mehr präsent ist. Da kann ein einfaches Eingabeformular auf dem PC Abhilfe schaffen. Nachdem Lenormandkarten Legen können die entsprechenden Ziffern der Karten in das Formular eingegeben werden. Eine solche Vorgehensweise bietet mehrere Vorteile. So bleiben die Deutungen vorheriger Legungen erhalten, sie können sogar ausgedruckt werden. Zum anderen ist es so möglich, die Legungen der Lenormandkarten zu archivieren. Auf diese Weise sind eine Überprüfung der Ereignisse und deren Eintreten ohne weiteres möglich.